Mit Freunden teilen

Einzug ins Paradies: Einzigartiger Neubau bringt Gäste zum Staunen

1996: 0

Mehr Raum für Kreativität, effektives Arbeiten und natürlich Gesundheit im zukünftigen Firmensitz

Ein Unternehmensgebäude wie es kein zweites auf der Welt gibt: Paradiesische Zustände erwarten die Besucher im neuen Herz von Pascoe Naturmedizin. Mit einer großen Eröffnungsfeier am 22.6.2018 mit dem Besuch des hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier und zahlreichen Ehrengästen ist uns ein spektakulärer Startschuss in eine erfolgreiche Zukunft gelungen. Höhepunkte im liebevoll ausgestalteten Programm waren drei Feng-Shui-Zeremonien, die die Elemente Feuer, Wasser, Erde und Luft als zentrale Ankerpunkte hatten. Die jahrtausendealten Weisheitslehren des Feng-Shui spielten aber nicht nur bei der Eröffnung eine entscheidende Rolle, sondern prägten den gesamten Entstehungsprozess.

 

 


Energie aus dem Paradies

Wer den Eingangsbereich betritt, spürt sofort, dass er in eine völlig andere Welt kommt: Opulente Wandgemälde mit Szenen aus der Natur beeindrucken den Besucher, emotionalisieren ihn und setzen Energien frei. Man bemerkt sofort: Hier wird nicht nur gearbeitet, sondern gelebt, es geht um Natürlichkeit, Wachstum, Lebendigkeit. Auch die sorgfältig ausgesuchten Möbel und die mit Bedacht kreierte Innenraumgestaltung deuten an, wofür das Herz von Pascoe schlägt: Menschen, die zusammen sind, Ideen entwickeln wollen, Räume schaffen, Energien freisetzen, Naturmedizin lieben und Gesundheit leben. Denn hier geht es um weit mehr, als das Produzieren von Medikamenten: In alles, was für Gesundheit und Lebensqualität wichtig ist, fließt auch die energetische Basis – deshalb auch die visionäre Gestaltung als Paradieses als Ausgangspunkt des ersten Bauabschnitts des neuen Unternehmenssitzes im Gießener Europaviertel.

Größe, die zu beeindrucken weiß

Spektakulär sind neben den geweckten Emotionen und freigesetzten Energien auch die Dimensionen des Neubaus: Die Grundstücksfläche des zukünftigen Unternehmenssitzes im Europaviertel beträgt beachtliche 32.000 qm. Allein die Grundfläche von über 3.000 Quadratmetern bietet dem zweigeschossigen Gebäude einen starken Unterbau. Hier sind im Erdgeschoss die Produktionsabteilungen, Personalschleusen und -umkleiden untergebracht, während sich im Obergeschoss die Qualitätskontrolle, der technische Bereich zur Versorgung des Gesamtgebäudes sowie ein Bürobereich mit Konferenzraum befinden; das Hochregallager macht wiederum seinem Namen alle Ehre und erstreckt sich über beide Geschosshöhen. Unsere derzeitige Heimat im Schiffenberger Weg in Gießen wird auch weiterhin der Lebens- und Arbeitsmittelpunkt für viele der rund 200 Mitarbeiter von Pascoe Naturmedizin bleiben, bis die nächsten beiden Bauabschnitte fertiggestellt sind und alle Unternehmensbereiche wieder vereint sind.   

Außergewöhnlich, aber wirksam: Was macht unseren Neubau so herausragend?

Das Einzigartige an diesem Bauprojekt ist die Verbindung zweier Welten, die dem ersten Anschein nach nur wenig miteinander zu tun haben: Einerseits die weltweit gültigen GMP-Richtlinien („Good Manufakturing Practice“; Gute Herstellungspraxis), das sind die offiziellen Standards für pharmazeutische Herstellungspraxis, und andererseits die fernöstlichen Gestaltungsprinzipien des Feng Shui. So wird eine Vereinigung geschaffen, die alle Ebenen des Seins architektonisch in Einklang bringt – und das hat im wahrsten Sinne des Wortes Ausstrahlung: Die dadurch freigesetzten Energien wirken sich positiv auf die Menschen und die Arzneimittel aus. Sie sind nicht nur höchst professionell produziert, sondern tragen auch die gesunden Energien der Umgebung und der Menschen.