Mit Freunden teilen
200 St
100 St
40 St
Magen, Darm & Verdauung

Pascopankreat® Tabletten

Traditionelles Arzneimittel zur Unterstützung der Verdauungsfunktion. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

Darm-Gesundheit bedeutet gesund essen und gut verdauen!

Nachdem die Nahrung, die im Wesentlichen aus Fetten, Eiweißen und Kohlenhydraten besteht, im Magen gründlich vorverdaut wurde, wird sie in kleinen, darmgerechten Portionen zunächst in den Zwölffingerdarm transportiert. Dort wird der (magen-)saure Nahrungsbrei neutralisiert und in seine Hauptbestandteile zerlegt: Fettsäuren, Aminosäuren und einfache Zucker. Das geschieht unter dem Einfluss von Verdauungssäften aus Galle, Bauchspeicheldrüse und Dünndarmdrüsen.

In den Verdauungssäften der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) sind u. a. basisches Bicarbonat zur Neutralisation des magensauren Breis und verschiedene Enzyme enthalten:

  • fettspaltende Enzyme (= Lipasen)
  • zuckerspaltende Enzyme (= Glycosidasen)
  • kohlenhydratspaltende Enzyme (= Amylasen)

Sind zu wenige Enzyme vorhanden, kommt es zu Verdauungsstörungen.

Pflanzliche Wirkstoffe wie Wermut und Condurango-Rinde regen die Produktion der Verdauungssäfte an. Die Enzyme aus dem Pankreas-Pulver unterstützen direkt die Aufspaltung der Nahrung.

Dosierung

Erwachsene und Heranwachsende über 12 Jahren
Mittags und abends je 1 gelbe Tablette vor und 1 rote Tablette während oder nach der Mahlzeit unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen

Anwendungszweck

Traditionell angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion.
Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung.

Ab 12 Jahren, enthält Laktose


Mit Freunden teilen
Kondorliane (Condurango (Marsdenia condurango))

der Bitterstrauch

  • regt die Speichel- und Magensaftproduktion an
  • fördert die Verdauung
  • wirkt appetitanregend
Pankreas-Pulver vom Schwein
Wermut (Absinthium (Artemisia absinthum))

das Aromatische

  • wirkt verdauungsfördernd und krampflösend
  • regt Gallefluss an
  • unterstützt bei Verdauungsstörungen
Packungsbeilage

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Pascopankreat® Tabletten

Zur Anwendung bei Erwachsenen und Jugendlichen ab 12 Jahren

Wirkstoffe: gelbe Filmtablette: Wermutkrauttrockenextrakt, Condurangorindetrockenextrakt.
Rote Filmtablette: Pankreas-Pulver.

Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.
Nehmen Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach Anweisung Ihres Arztes oder Apothekers ein.
- Heben Sie die Packungsbeilage auf. Vielleicht möchten Sie diese später nochmals lesen.
- Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie weitere Informationen oder einen Rat benötigen.
- Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Siehe Abschnitt 4.
- Wenn sich Ihre Beschwerden verschlimmern oder keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen.

Was in dieser Packungsbeilage steht:
1.    Was ist Pascopankreat® Tabletten und wofür wird es angewendet?
2.    Was sollten Sie vor der Einnahme von Pascopankreat® Tabletten beachten?
3.    Wie ist Pascopankreat® Tabletten einzunehmen?
4.    Welche Nebenwirkungen sind möglich?
5.    Wie ist Pascopankreat® Tabletten aufzubewahren?
6.    Inhalt der Packung und weitere Informationen

1.    Was ist Pascopankreat® Tabletten und wofür wird es angewendet?
Pascopankreat® Tabletten ist ein traditionelles Arzneimittel und wird angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion.
Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung

2.     Was sollten Sie vor der Einnahme von Pascopankreat® Tabletten beachten?
Pascopankreat® Tabletten darf nicht eingenommen werden:
Wenn Sie allergisch gegen einen der in Abschnitt 6 genannten Wirkstoffe, gegen Schweinefleisch oder  sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen:
Beim Auftreten von Krankheitszeichen sollte ein Arzt aufgesucht werden.
Kinder:
Da keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen, soll Pascopankreat® Tabletten bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.
Einnahme von Pascopankreat® Tabletten zusammen mit anderen Arzneimitteln:
Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie andere Arzneimittel einnehmen/anwenden bzw. vor kurzem eingenommen/angewendet haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.
Schwangerschaft und Stillzeit:
Da keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen, soll Pascopankreat® Tabletten bei Schwangeren und während der Stillzeit nicht angewendet werden.
Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Pascopankreat® Tabletten enthält Glucose und Lactose:
Dieses Arzneimittel enthält Glucose und Lactose. Bitte nehmen Sie Pascopankreat®  Tabletten daher erst nach Rücksprache mit ihrem Arzt ein, wenn Ihnen bekannt ist, dass Sie unter einer Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Zuckern leiden.

3.     Wie ist Pascopankreat® Tabletten einzunehmen?
Nehmen Sie Pascopankreat® Tabletten immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
Soweit nicht anders verordnet:
Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren:
Mittags und abends je 1 gelbe Tablette vor und 1 rote Tablette während oder nach der Mahlzeit unzerkaut mit etwas Flüssigkeit einnehmen.
Wenn Sie eine größere Menge Pascopankreat® Tabletten eingenommen haben, als Sie sollten:
Patienten, die unter Mukoviszidose leiden, sollten die Dosierungsangaben streng einhalten, da nach Gabe hoher Dosen von Pankreatin bei dieser Erkrankung in Einzelfällen die Bildung von Darmverschlüssen beschrieben ist.

4.     Welche Nebenwirkungen sind möglich?
Wie alle Arzneimittel kann Pascopankreat® Tabletten Nebenwirkungen haben, die aber nicht bei jedem auftreten müssen.
Mögliche Nebenwirkungen:
Bisher sind bei Pascopankreat® Tabletten keine Nebenwirkungen bekannt geworden. Bei Arzneimitteln, die Pankreatin enthalten, sind in Einzelfällen allergische Reaktionen vom Soforttyp sowie allergische Reaktionen des Verdauungstraktes beschrieben worden.
Meldung von Nebenwirkungen:
Wenn Sie Nebenwirkungen bemerken, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Dies gilt auch für Nebenwirkungen, die nicht in dieser Packungsbeilage angegeben sind. Sie können Nebenwirkungen auch direkt über das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte Abt. Pharmakovigilanz, Kurt-Georg-Kiesinger Allee 3, D-53175 Bonn, Website: www.bfarm.de, anzeigen. Indem Sie Nebenwirkungen melden, können Sie dazu beitragen, dass mehr Informationen über die Sicherheit dieses Arzneimittels zur Verfügung gestellt werden.

5.     Wie ist Pascopankreat® Tabletten aufzubewahren?
Bewahren Sie dieses Arzneimittel für Kinder unzugänglich auf.
Sie dürfen das Arzneimittel nach dem auf dem Umkarton und dem Behältnis nach „Verwendbar bis“ bzw. „Verw. bis“ angegebenen Verfalldatum nicht mehr verwenden.
Das Verfalldatum bezieht sich auf den letzten Tag des Monats.
Aufbewahrungsbedingungen:
Nicht über 25ºC lagern.

6.     Inhalt der Packung und weitere Informationen
Was Pascopankreat® Tabletten enthält:
Die Wirkstoffe sind:
Eine gelbe magensaftlösliche Filmtablette enthält: 40 mg Trockenextrakt aus Wermutkraut (6,3-12,5:1)  Auszugsmittel: Methanol 30 % (V/V), 33 mg Trockenextrakt aus Condurangorinde (7,7-14,3:1)  Auszugsmittel: Methanol 70 % (V/V).
Eine rote magensaftresistente Filmtablette enthält: 125 mg Pankreas-Pulver vom Schwein mit einer Mindestaktivität von 6500 E. Lipase, 4500 E. Amylase, 250 E. Protease.
Die sonstigen Bestandteile sind:
Eine gelbe magensaftlösliche Filmtablette enthält: Sprühgetrockneter Glucose-Sirup, hochdisperses Siliciumdioxid, Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat, Talkum, Magnesiumstearat, Povidon K30, Glycerol 85%, Eudragit E 100, Macrogol 6000, Farbstoffe: E 171, E 172.
Eine rote magensaftresistente Filmtablette enthält: Lactose-Monohydrat, Cellulose, Talkum, Magnesiumstearat, Eudragit L 100, Macrogol 6000, Triethylcitrat, Farbstoffe: E 171, E 172.
Wie Pascopankreat® Tabletten aussieht und Inhalt der Packung:
Originalpackungen mit 40 Filmtabletten (entsprechend 20 rote und 20 gelbe Filmtabletten), 100 (entsprechend 50 rote und 50 gelbe Filmtabletten) und 200 Filmtabletten (entsprechend 100 rote und 100 gelbe Filmtabletten).
Pharmazeutischer Unternehmer und Hersteller:
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, Schiffenberger Weg 55, D-35394 Giessen bzw. Großempfängerpostleitzahl D-35383 Giessen, Telefon +49 (0)641 7960-0, Telefax +49 (0)641 7960-109, e-mail: info@pascoe.de

Diese Packungsbeilage wurde zuletzt überarbeitet im Februar 2015.


Eine gelbe magensaftlösliche Filmtablette enthält:

Wirkstoffe
Trockenextrakt aus Wermutkraut 40 mg
(Auszugsmittel: Methanol 30 % V/V)

Trockenextrakt aus Condurangorinde 33 mg
(Auszugsmittel: Methanol 70 % V/V)

Enthält Glucose und Lactose.

Eine rote magensaftresistente Filmtablette enthält:

Wirkstoffe
Pankreas-Pulver vom Schwein
mit einer Mindestaktivität von 6.500 E. Lipase, 4.500 E. Amylase, 250 E. Proteasen
(E.: Einheiten nach Ph.Eur.) 125 mg

Enthält Lactose.

Pascopankreat® Tabletten
Wirkstoffe: Gelbe Filmtablette: Wermutkrauttrockenextrakt, Condurangorinde-Trockenextrakt. Rote Filmtablette: Pankreas-Pulver.
Anwendungsgebiete: Traditionell angewendet zur Unterstützung der Verdauungsfunktion. Diese Angabe beruht ausschließlich auf Überlieferung und langjähriger Erfahrung. Enthält u.a. Glucose und Lactose.
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Pascoe pharmazeutische Präparate GmbH, D-35383 Giessen, info@pascoe.de, ww.pascoe.de

Weitere Produkte