Iridologische Konstitutionstypen

Lymphatischer Konstitutionstyp
Mitteleuropäer vom lymphatischen Konstitutionstyp neigen zu immer wieder kehrenden Infekten im HNO- und Harnwegsbereich. Oft tritt schon im Säuglingsalter Milchschorf auf, später besteht eine Neigung zu Hautreaktionen. 
„Lymphatiker“ können homöopathische Lymphmittel nutzen.


Cholerischer Konstitutionstyp
Choleriker sind leicht reizbar und ihre Umwelt leidet oft unter der sprichwörtlich überschäumenden Galle. Man sagt: Choleriker ärgern gern sich und andere. Sie sind meist temperamentvoll und haben oft dunkle Augen und dunkle Haare. 
Probleme der Verdauungsorgane (insbesondere Leber/Galle) aber auch der Venen machen ihnen oft zu schaffen. 
Choleriker können von Bitterstoffen, Leber- und Durchblutungsmitteln profitieren.


Rheumatischer Konstitutionstyp
Beschwerden an mehreren Gelenken und Muskelschmerzen stehen im Vordergrund. 
Fachleute für erfahrungsheilkundliche Augendiagnostik erkennen oft weißliche wolkenartige Strukturen in den Randbereichen der Iris als Hinweis auf eine Entzündungsbereitschaft des Patienten.
- Für Menschen mit rheumatischem Konstitutionstyp können entzündungshemmende Mittel sowie die Unterstützung des Säure-Base-Haushaltes sinnvoll sein. -


Verdauungs-Typ
Mal Durchfall, mal eher Verstopfung, Übelkeit, saures Aufstoßen, Druckgefühl nach dem Essen: Viele Beschwerden rund um die Verdauung führen oft zu Appetitlosigkeit.
- Personen mit einer Schwäche im Verdauungstrakt können sich verdauungsfördernde Mittel (Unterstützung der Leberfunktion, der Bauchspeicheldrüse und des Magens) zu Nutze machen. -


Neurogen-sensibler Konstitutionstyp
Kopfschmerzen, Verdauungsprobleme, Herzrasen, Schwindel und Zittern  sind typische Kennzeichen.
Die Pupillen sind oft auffällig groß oder klein, die Iris fein und straff gepackt.
Neurogen-sensible sollten ihr vegetatives Nervensystem, welches verantwortlich ist für unsere sog. Vitalfunktionen (Herzschlag, Atmung, Blutdruck, ...) und die damit eng verbundene Psyche unterstützen.

Mein Traum war es schon als Schulkind, mal Biologie zu studieren, um später „irgendwas mit Natur“ machen zu können. Dieser Traum wurde Wirklichkeit: Ich studierte Biologie in Greifswald und Ulm und habe danach in der Naturheilkunde mein berufliches Zuhause gefunden. Seit 2001 bin ich Teil des medizinisch-wissenschaftlichen Teams von Pascoe Naturmedizin. Als Fachreferentin bin ich v.a. für die wissenschaftliche Produktinformation verantwortlich, wobei die Themen Homöopathie und Lymphe meine Schwerpunkte sind.

Unsere Texte und Broschüren werden überwiegend von Pascoe-Mitarbeitern erstellt. Sie werden fachlich und wissenschaftlich von hausinternen Experten - Pharmazeuten, (Human)-Biologen und Ernährungswissenschaftlern - inhaltlich und rechtlich geprüft. Sollten Sie Fragen zu den Textinhalten oder unseren Produkten an unsere wissenschaftlichen Ansprechpartner haben, senden Sie uns gerne eine E-Mail an info(at)pascoe.de

Alles Weitere zu unseren Experten finden Sie hier.
Mit Freunden teilen
Kontakt